Klimaschutz

Bewegen wir uns auf dünnem Eis?

Der Klimawandel lässt Polkappen schmelzen. Anhand der Dicke des Grönlandeises untersuchen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Auswirkungen des Klimawandels auf das Polareis.

Am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) untersucht eine internationale Forschergruppe, wie sich die durch den Klimawandel bedingte Erderwärmung auf die grönländische Eisdecke auswirkt. Der mehrere Meter dicke Eisschild verringert sich seit Jahren.

Zentrale Frage ist, welcher weltweite Temperaturanstieg das Eis nahe des Nordpols wie stark zum Schmelzen bringt – und welche Regionen der Welt durch den daraus resultierenden Anstieg des Meeresspiegels unmittelbar gefährdet sind.

Mehr Details zum Forschungsprojekt und zur Antwort auf die Frage, wie sich die CO2-Emissionen der Vergangenheit und Gegenwart auf Polareis und Meeresspiegel auswirken, finden sie hier bei den Antworten auf Ihre bei uns eingegangenen Forschungsfragen (unter dem Stichwort Klimaschutz).