Ernährung

Hilft Kochen gegen Krebs?

Gemüse wie Kohl, Brokkoli oder Rettich enthält Naturstoffe mit krebshemmenden Eigenschaften. Aber nur mit der richtigen Zubereitung können die Stoffe ihre Wirkung behalten.

Kohlpflanzen wie Brokkoli und Weißkohl enthalten Glucosinolate, eine Vorstufe von vor Krebs schützenden Inhaltsstoffen. Beim Kochen werden diese jedoch oft abgebaut und verlieren ihre Wirksamkeit. Am Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) untersucht ein Forscher-Team gemeinsam mit Expertinnen und Experten verschiedener deutscher Hochschulen, wie Kohlpflanzen am besten geerntet, gelagert und zubereitet werden, so dass möglichst viele der gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Mehr Details zum Forschungsprojekt und zur Antwort auf die Frage, wie Kohl in diesem Sinne am besten gelagert und zubereitet wird, finden sie hier bei den Antworten auf Ihre bei uns eingegangenen Forschungsfragen (unter dem Stichwort Ernährung).